Die Firmenchronik der EP:Radio Hanel OHG

Aller Anfang ist schwer

Bernhard Hanel, gelernter Rundfunk- und Fernsehmechaniker, erhielt 1954 seinen Meisterbrief. Am 15.03.1956 eröffnete er auf der Hartungstraße 4 in Altkleinzschachwitz sein erstes selbstständiges Unternehmen. Seine Kunden besuchte er anfangs mit dem Fahrrad, später mit dem Moped. Das Werkzeug passte damals noch in einen Rucksack. Das erste Dienstfahrzeug war ein P 70.
Bereits zwei Jahre später, im Jahre 1958, eröffnete das Unternehmen seine erste Annahmestelle, die Werkstatt für Reparaturen war in Altkleinzschachwitz über den Hinterhof zu erreichen. Dieses Problem, nämlich die Trennung von Geschäft und Werkstatt, konnte bald gelöst werden. Beides wurde in einem Gebäude, nämlich auf der Bahnhofstraße 70, realisiert.

Das Geschäft auf der Bahnhofstraße

Das Geschäft auf der Bahnhofstraße 70, welches seit 1962 besteht, war zunächst vorwiegend auf Reparaturen spezialisiert, da der Verkauf zu DDR-Zeiten noch recht zweitrangig war, er war zumindest nicht vordergründig erwünscht. Als einer der ersten Lehrlinge trat am 01.09.1959 Michael Nicolai in das Geschäft ein. Als erfolgreicher Geselle arbeitete später bis 1994 im Servicebereich tätig und war somit sehr vielen Kunden bekannt. Einige von ihnen, so erzählt man, verzichteten lieber für einige Wochen auf ihr zur Reparatur gebrachtes Gerät und warteten geduldig, bis Herr Nicolai aus seinem Urlaub zurück war.

1982 begann der Ältere der beiden Söhne, Kay-Uwe Hanel, seine Ausbildung im väterlichen Betrieb und beendete diese 1985. Im Jahr 1989 legte er schließlich erfolgreich seine Meisterprüfung ab.

Mit der Wende 1990 verlagerten sich die Schwerpunkte des Unternehmens - der Verkauf von technischen Geräten trat in den Vordergrund. Das Geschäft wurde immer mehr erweitert und "platzte bald aus den Fugen", wie Frau Hanel berichtete. Außer TV, Video, HiFi und SAT-Anlagen wurden auch Telefon- und Telecomartikel angeboten. Deshalb war es unumgänglich, dass die Familie Hanel ihr Geschäftshaus erweitern musste. Dabei waren viele Vorbereitungen nötig.

Der Umbau 1995

Der Bankkredit stellte für die Familie Hanel eine große Herausforderung dar. Der Grundstückserwerb und dessen Ausbau verlangten viel Zeit und Kraft. Der Baugrund musste trockengelegt werden. Mehrfach drückte das Wasser des alten Mühlgrabens in die Baugrube und machte damit die Arbeit schwieriger. Der Bau wurde hauptsächlich von ortsansässigen Firmen durchgeführt, mit denen Hanels gute Erfahrungen machten. Mit diesem Neubau fand zugleich eine Sanierung des alten Gebäudes statt. In dieser Umbauphase war der Zugang für die Kunden zu den erweiterten Geschäfts- und Verkaufsräumen nicht immer einfach. Dennoch hielten sie der Firma Radio Hanel die Treue. Mit dem Umbau wurden die Verkaufsräume hell und übersichtlich. Das Angebot kann den Kunden nunmehr auf zwei Etagen präsentiert werden und der Service ist für alle Geräte gegeben.

Der Umbau 1999

Das Lager der Küchengeräte (Weiße Ware) wurde verkleinert und eine weitere Werkstatt eingerichtet. Dieser Raum wurde notwendig, da die Firma Radio Hanel seit Beendigung der Umbauten auch Reparaturen an Waschmaschinen und Geschirrspüler vornimmt. Zuvor waren aber noch aufwendige Maurerarbeiten notwendig. Außerdem mussten noch ein Wasserzu- sowie ein Wasserablauf eingerichtet werden. Auch fehlten noch die speziellen Stromanschlüsse für die Haushaltsgeräte, welche 240 Volt und Drehstrom benötigen.

© 2014 - EP: Radio Hanel OHG